Christliche Polizeivereinigung Schweiz, CPV

cpv_logo_n
www.cpv.ch

Die CPV ist die schweizweite Vereinigung christlicher Polizeiangehöriger, die ihren Mitgliedern ein Forum der Begegnung bietet und sie zur Unterstützung von Werten in der Arbeitswelt der Polizei ermutigen möchte. Die CPV unterstützt bestmöglich alle Organisationen, die sich ähnlichen Zielen verpflichtet wissen, wie die Polizeiseelsorge, die Berufsverbände und insbesondere die Dienstbehörden. Die CPV pflegt die internationalen Kontakte zu Verbänden und Regionalgruppen anderer Länder und zeichnet sich durch sozial- und berufsethisches Engagement im In- und Ausland aus.

Neben einem Malbuch für Kinder verlegen wir für die CPV auch hochaktuelle Präventionsbroschürem zum Thema Jugendgewalt, Drogenprävention und Gefahren im Internet.

Der folgende Kurzbericht von der Bodenseekonferenz 2017 bringt Ihnen das Leitmotiv der CPV durch Ihren Präsidenten, Herrn Ceccato, näher.

 

PBV KomPol Zürich
www.kompol-zh.ch
 

Im Jahr 2014 feiert die Sektion Zürich Gemeinden des Verbandes Schweizerischer Polizeibeamter ihr 75-jähriges Bestehen. Die grosse Mehrheit der im Kanton Zürich angestellten Polizeiangehörigen der 37 Stadt- und Gemeindepolizeikorps sind Sektionsmitglied. Polizistinnen und Polizisten, die in Ihrem Wohn-/Arbeitsort tagtäglich für die Sicherheit der Einwohnerinnen, Einwohner und Besucher sorgen.

 

IPMC
www.ipmc.ch

Die International Police Motor Corporation (IPMC) steht für mehr Vorsicht, Rücksicht und Sicherheit im Strassenverkehr. Durch die Vorbildwirkung soll die Zahl der Verkehrsunfälle bei allen Altersgruppen weiterhin gesenkt werden. Deshalb gibt die IPMC eine Informationsbroschüre zum Thema „Sicherheit im Strassenverkehr“ heraus.

 

Polizeimusik Graubünden
www.polizeimusik-graubuenden.ch

Die Polizeimusik Graubünden wurde am 23. April 1979 in Malans im Hinblick auf das 175-jährige Jubiläum der Kantonspolizei Graubünden und das 75-jährige Jubiläum des Bündnerischen Polizeibeamtenverbandes aus der Taufe gehoben.

Die sprichwörtliche Polizeikameradschaft ist unter anderem auf einen Beruf zurückzuführen, der zu einer Schicksalsgemeinschaft zwingt. Sie findet in den verschiedenen Polizeivereinen und kulturellen Zusammenschlüssen ihren Ausdruck. Die Polizeimusik nimmt darin, vergleichbar mit den Militärspielen, eine besondere Stellung ein. Die Musik wendet sich direkt an das Gemüt des Menschen und verleiht eine vereinende Kraft. Das Spiel der Polizeimusik verbindet nach innen und nach aussen.

Bedingt durch die Aufgabe der Polizei ist dieses an sich gute Verhältnis immer wieder Belastungen ausgesetzt und der Polizist wird auf seine Rolle reduziert. So aber haben wird die Möglichkeit, der Bevölkerung auf eine sympathische Form zu begegnen.

 

Verein für Schutz und Sicherheit
www.vereinschutzsicherheit.ch

Der VSS will informieren und wachrütteln. Wir sind alle gefragt und niemand darf wegschauen. Die Kinderspitäler verzeichnen 9% mehr Kindsmisshandlungen wovon die meistens im Familiären Umfeld stattfinden.

Prävention wird immer wichtiger. Wir leben in einer sehr schnellen Zeit. Das Freizeitangebot ist immens und mehr als vielseitig. Die Leute beschäftigen sich nur mit sich selbst. Gewaltanwendung fürt zu Anwendung von Gewalt.

 

Schweizerische Rettungsschule (SRS)
www.nothilfe.org

Die SRS-Gruppe ist in vier unabhängige Sparten gegliedert; SRS Schweizerische Rettungsschule, SRS Rettungsdienst, SRS Technik und SRS Online.

Die SRS Schweizerische Rettungsschule wurde 1994 gegründet, sie bietet ein breites Aus- und Weiterbildungsprogramm für Laien und Profis an. Die Grundausbildungen wie Nothilfe- und BLS(Herzmassage)-Kurse werden von erfahrenen und immer wieder weitergebildeten Instruktionskader geleitet. Zusätzlich bietet die schweizerische Rettungsschule auch spannende Weiterbildungsmöglichkeiten und Spezialausbildungen an, die in verschiedenen Modulen erlernt werden können. Bei allen Ausbildungsprogrammen wird auf die Beachtung und die Umsetzung von nationalen und internationalen Standards gelegt, um das Erreichen der Ausbildungsziele zu gewährleisten.

Gemeinsam haben wir eine Notfallbroschüre mit dem Titel "Ein Notfall - was tun?" erstellt, diese erläutert das richtige Handeln in Unfallsituationen.